Ich bedanke mich bei Ihnen für den rechtsverbindlichen Kauf und Ihr geschenktes Vertrauen!
Sogleich beginnt die Bearbeitung sowie die Bereitstellung aller versprochenen Inhalte bzw. Informationen.

Nur Eines bitte noch vorab:
Setzen Sie sich zu dieser Seite bitte einen Bookmark
in Ihrem Browser, sodass Sie immer den direkten Zugriff
auf diese ansonsten geschützte Seite haben.

Achtung! Alle Ihnen hier gelieferten Inhalte, das Gesamtpaket als solches, unterliegen dem Copyright.
Bitte seien Sie fair und geben Sie keine Links zu Tutorials, PDFs, Videos etc. an Personen weiter,
die nicht von mir berechtigt wurden, diese Inhalte einsehen zu können!

Nun aber zu den noch benötigten Infos, damit wir schnellstmöglich
Ihr Service-Paket umsetzen können – viel Spass dabei!

 

Schritt 1 – Was ich von Ihnen benötige:

Um Ihre Rechnung unverzüglich auszustellen bitte ich Sie um folgende Daten:
– Vorname, Name
– ggf. Firmenname
– Anschrift (ggf. Firmenanschrift)

Zur weiteren Kommunikation für die Realisierungsarbeiten am Blog selbst, geben Sie bitte zudem an:
– Ansprechpartner
– Telefonnummer
– Mail-Adresse

Diese beiden Daten-Blöcke senden Sie bitte per Mail zu meinen Händen an die Adresse: direkt@michaelmarheine.com
Zur direkten Zuordnung und Identifikation zum Kaufauftrag bitte ich um Angabe des PayPal-Transaktionscodes!

 

Schritt 2 – Zugangsdaten zu Ihrem Blog-Projekt:

Sollten Sie hierzu vorab eine Abstimmung benötigen, bitte ich Sie um Mitteilung Ihrer Fragen per Mail –
kann in Schritt 1 mitgeliefert werden.

Sollten Sie bereits ein Domain- und / oder ein Hosting-Paket besitzen, so bitte ich um folgende Zugangsdaten:
– Name Ihres Providers (Bsp.: 1&1, HostGator, Strato)
– Name Ihrer gebuchten Domain (Bsp.: ihredomain.de)
– Ihre Zugangsdaten (Benutzername und Passwort – können von Ihnen später geändert werden)
– Vertrags-/Paketnummer
– FTP-Zugangsdaten (erhalten Sie vom Hoster)
– Nennung Ihrer Wunsch-Mail-Adresse (Bsp.: …….@ihredomain.de)

 

 

Schritt 3 – Anbindung an Google Analytics, Webmastertool und Sitemap:

Um Ihren neuen Blog für das Monitoring und die Suchmaschinenoptimierung anzubinden an die Google-Dienste Analytics sowie Webmastertools, benötigen Sie ein Google+ Konto. Bitte eröffnen Sie eines, falls noch nicht geschehen. Ich vollziehe darüber die wichtige Anbindung, sobald Sie mir die Zugangsdaten zukommen lassen:

– Benutzername Google+ Profil
– Passwort Google+ Profil

 

 

Schritt 4 – Schilderung der Vorgehensweise:

Um alle aufeinander aufbauenden Arbeiten zur Blog-Erstellung und abschliessenden Übergabe an Sie auch in kürzest möglicher Zeit zu gewährleisten, sind folgende Schritte nacheinander geplant:
– ich erhalte die kompletten Informationen aus den Schritten 1-3 von Ihnen vorgelegt
– Sie erhalten umgehend die Rechnung per Mail zugestellt
– wir führen die Installation auf dem Webspace durch
– wir erstellen eine Datenbank, binden diese an den Blog an, legen einen Datenbank-User an
– wir installieren ein Paket an Plugins zur Grundsicherung des Blogs gegen Attacken
– wir erstellen einen Benutzer-Account auf dem Blog
– wir legen für Sie eine Mail-Adresse an
– wir binden den Blog an die Google-Dienste Analytics und Webmastertools an
(ggf. mit Ihnen oder mit gewährtem Zugang zu Ihrem Google+ Konto)
– wir reichen eine Sitemap bei den Webmastertools ein
– Sie erhalten die Zugangsdaten zu Ihrem Blog
– wir loggen uns parallel ein und führen ggf. dabei die 2 Stunden Online-Support (Skype/Hangout/Telefon)
am Blog selbst (danach entscheiden Sie, ob Sie meinen Zugriff auf den Blog löschen)
– ich erhalte von Ihnen eine Bestätigungsmail, dass Sie alle Inhalte und Leistungen erhalten haben

 

 

Schritt 5 – Ihre beiden PDF-Reports zum Download:

Download-Link: Die 10 Stufen zum Erfolg im Online-Marketing

Download-Link: Social Media in Unternehmen – Dutzende Tipps

 

Schritt 6 – Insider-Tipp für mehr Sichtbarkeit im Internet:

Direkt-Link auf meine Kursseite „Content Syndication“ – Wert regulär 27 €, für Sie kostenlos

 

Schritt 7 – Tutorial-Serie mit 25 Kurz-Videos zu WordPress:

Direkt-Link auf meine Kursseite „Tutorial-Serie – 25 Kurz-Videos zu WordPress“

 

Schritt 8 – Links zu Seiten, wo Sie kostenlose und wirklich bezahlbare Theme-Designs individuell auswählen können:

SM-Themes

Blog-Werkstatt

t3n-Artikel

 

728x90_responsive

 

 

Schritt 9 – kostenlose Plugin-Ressource für WordPress:

Sollten Sie spezielle Erweiterungen suchen, so können Sie mich selbstverständlich per Mail anfragen, ob ich gewisse für bestimmte Zwecke empfehlen kann. Eine umfangreiche Bibliothek mit Suchfunktion führt WordPress jedoch auch selbst unter folgendem Link:

WordPress-Plugin Directory

 

 

Schritt 10 – Empfehlung für ein Backup- und Sicherheits-Plugin:

Im Grunde genommen ist WordPress schon sehr sicher, mit den von mir installierten Plugins. WordPress ist aber eine Open Source-Software, weshalb man nie auf alle Zeit sicher sein kann, denn die Technik schreitet voran und kostenlose Plugins werden ggf. nicht aufwendig nachgerüstet … es empfiehlt sich deshalb der Aufbau eines höheren Sicherheitsstandards, der Ihnen die Sicherheit gibt, dass Sie schnellstmöglich Ihren gesamten Blog wieder rekonstruiert bekommen, falls es mal ein Hacker-Angriff durch die Barrieren schaffen sollte.

Dieser Hinweis erscheint mir besonders relevant hinsichtlich der Tatsache, dass Sie diesen Blog ggf. für Ihr Business nutzen wollen und umfängliche Daten verloren gehen könnten, … denken Sie nur an die Zeit, die Sie zur Erstellung von Texten etc. aufgewendet haben werden … es wäre zu schade, ginge all dies verloren. Deshalb empfehle ich Ihnen eine kostenpflichtige, aber sehr erschwingliche und damit Ihre Nerven schonende Investition in ein Backup-Tool mit einfachster Möglichkeit die Backup-Datei wieder einzuspielen und Ihren „verlorenen“ Blog wieder herzustellen!

BackupBuddy-Tool

 

 
 
FinanzielleFreiheitRockt-schmalesBanner
 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)